#FeelTheBernd – Real change im Ländle

Bereits über 75.000 erreichte Personen auf Facebook und die ersten parteiprominenten Unterstützer*innen und Presseanfragen trudeln seit gestern ein: #Läuft für #FeelTheBernd 🙂

fds Baden-Württemberg

12654163_1024967494208667_3224064184031666632_nWir haben uns von den amerikanischen Wahlkämpfer*innen – um den demokratischen Sozialisten Bernie Sanders – inspirieren lassen und präsentieren heute unsere Social-Media Kampagne zur Landtagswahl. In Anlehnung an den Slogan der Sanders-Supporter „feel the bern“, der es schafft zehntausende junge Menschen in den USA für demokratischen Sozialismus zu begeistern starten wir heute die #FeelTheBernd-Kampagne!

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter

Advertisements

Stell dir vor es ist Sozialismus und jeder darf hin

Die von den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion angestoßene innerparteiliche Debatte, die von Sahra Wagenknecht und anderen fortgesetzt wurde, haben Lars Hilbig, Marco Radojevic und ich zum Anlass genommen uns grundsätzlich zur Flüchtlingsthematik zu äußern:

fds Baden-Württemberg

11751964_10152881755435683_5905941198676503968_nDie von den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion angestoßene innerparteiliche Debatte, die von Sahra Wagenknecht und anderen fortgesetzt wurde, wollen wir zum Anlass uns grundsätzlich zur Flüchtlingsthematik zu äußern:

Als demokratische Sozialist*innen stehen wir zu aller erst für die Interessen und die gesellschaftliche Teilhabe der gesellschaftlich Ausgegrenzten, der Entrechteten und der Schutzbedürftigen ein. Bei dieser Grundhaltung machen wir keinen Unterschied zwischen Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Egal ob wir für Hartz IV – Empfänger*innen, prekär Beschäftigte, von Diskriminierung betroffene Individuen oder Schutzbedrüftige mit oder ohne deutschem Pass eintreten, glauben wir fest an die Gleichberechtigung aller Menschen. Dabei sind wir von der Überzeugung geleitet, dass allen Menschen das Streben nach persönlichem Glück und individueller Entfaltung gewährleistet werden muss. Als demokratische Sozialist*innen kämpfen wir dafür, dass die Gesellschaft in der wir leben, genau dieses Streben nach Glück und genau diese individuelle Entfaltungsmöglichkeiten allen Menschen ermöglicht. Für diese…

Ursprünglichen Post anzeigen 341 weitere Wörter

DIE LINKE als Partei der Flüchtlingshelfer

Ich teile die Einschätzung meines Genossen Matteo Di Prima – DIE LINKE, insbesondere in BaWü, muss sich vordergründig als Partei der Flüchtlingshelfer und für eine gesellschaftliche Gegenhegemonie in diesem Themenfeld einsetzen:

fds Baden-Württemberg

11751964_10152881755435683_5905941198676503968_nMatteo Di Prima – Lörracher Stadtrat, Kandidat zur Landtagswahl & fds-Mitglied skizziert in seinem Kommentar, warum DIE LINKE, insbesondere in Baden-Württemberg, sich vordergründig als Partei der Flüchtlingshelfer und für eine gesellschaftliche Gegenhegemonie in diesem Themenfeld einsetzen sollte:

In der aktuellsten Umfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg kommt DIE LINKE. auf 4 %. Während DIE LINKE. nach derzeitigem Trend nicht im Landtag vertreten wäre, steigt die Zustimmung für die AfD auf 8 %. Sowohl Winfried Kretschmann als auch Nils Schmid kündigten bereits vor etwa zwei Monaten an, das Flüchtlingsthema nicht als zentrales Wahlkampfthema besetzen zu wollen.

Ursprünglichen Post anzeigen 279 weitere Wörter